Die Auseinandersetzung hat begonnen

Veröffentlicht am 06.02.2019 in Allgemein

Dürfen Schüler lernen, was zu unserer toleranten, freien Gesellschaft gehört und warum dieses oder jenes integraler Bestandteil ist oder muss man den Führerstaat neutral daneben stellen? Ist es Indoktrination, wenn Schülern erläutert wird, dass Nationalismus in zwei verheerende Weltkriege (und zuvor und danach in viele kleine Kriege) gemündet hat? Und verletzt es die Neutralitätspflicht, wenn aus dem Erklären des rassistischen Völkermords des Dritten Reiches die Lehre resultiert, dass ein "Nie wieder" eben heißen muss, nie mehr rassistische Diskriminierung zuzulassen, weil die nun einmal am Anfang des Völkermords, jedes Völkermords, gestanden hat?

Und wenn der aufmerksame Schüler nach diesem Unterricht verstört, unangenehm berührt oder gar angewidert und abgestoßen auf die AfD schaut, liegt die Schuld dafür nicht beim Lehrer.

Wohl aber vielleicht die Verantwortung.